1/32

Herzlich willkommen

auf der Homepage der ASS!

Aktuelle Schulnachrichten

Tel 02363 2809

Eichenstraße 76

45711 Datteln

Termine und Vorankündigungen im Schuljahr

2020/21

(derzeit nicht erreichbar aufgrund von Systemumstellung)

In unserer Chronik finden Sie Berichte zu vergangenen Veranstaltungen.

BLITZ-INFO!!!

Datteln, den 17.04.2021

 

Sehr geehrte Eltern,

das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW hat sein Einvernehmen zur Allgemeinverfügung zur Verhütung der Weiterverbreitung und Bekämpfung von SARS-CoV-2-Virus Infektionen des Kreises Recklinghausen erteilt.

Aus diesem Grund bleiben die Schulen mit Ausnahme der Abschlussklassen an weiterführenden Schulen im Kreis Recklinghausen geschlossen. Der Unterricht wird an der Albert-Schweitzer-Schule weiterhin als Distanzunterricht erteilt. Es findet kein Wechselunterricht statt!

Die Klassenlehrkräfte stellen, wie gewohnt die Arbeitspläne und Materialien digital in der Cloud zu Verfügung. Sollten Sie Probleme mit dem Ausdrucken von Arbeitsblättern haben, melden Sie sich bitte zeitnah bei der Klassenlehrkraft Ihres Kindes, damit ein Paket zusammengestellt werden kann.

Bestehende Anmeldungen für die Notbetreuung behalten ihre Gültigkeit. Hat sich aufgrund der neuen Situation ein anderer Bedarf für die Betreuung bei Ihnen ergeben, so teilen Sie mir das bitte umgehend per Mail (122403@schule.nrw.de) mit. Es reicht eine kurze Info über die benötigten Betreuungszeiten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Anja Kühnhenrich

 

 

 

Datteln, den 16.04.2021

Sehr geehrte Eltern,

unter Vorbehalt kann ich Ihnen mitteilen, dass wir ab Montag (19.04.2021) voraussichtlich wieder im täglichen Wechselmodus den Unterricht aufnehmen werden.

Am Montag haben die Kinder der A-Gruppen Unterricht vor Ort und die Kinder der B-Gruppen arbeiten im Distanzunterricht an ihren Aufgaben. Die Anmeldungen, die Sie in den Osterferien für die Betreuung in der Woche vom 19. bis zum 23.04.2021 gemeldet haben, sind vermerkt. Sie müssen also nur einen neuen Antrag stellen, wenn Sie Ihr Kind noch gar nicht angemeldet hatten. Sollten Sie Ihr Kind schon angemeldet haben, aber Ihr Bedarf hat sich geändert, so teilen Sie mir dies bitte umgehend per Mail (122403@schule.nrw.de) mit. Die Aufgaben für den Distanzunterricht am Montag werden ab Sonntag durch die Klassenlehrerinnen bereitgestellt. Über den Ablauf der Testungen habe ich Sie bereits informiert.

Falls Sie nicht wollen, dass Ihr Kind an einer Testung teilnimmt und Sie auch nicht bereit sind die Bürgertestung für Ihr Kind wahrzunehmen, teilen Sie mir das bitte umgehend schriftlich mit. Es reicht nicht aus, die Klassenlehrkraft telefonisch darüber zu informieren.

Außerdem ist es weiterhin nicht möglich, dass Sie Ihr Kind nicht zur Schule schicken, weil Sie eine Ansteckung befürchten. Es besteht Schulpflicht.

Der Stundenplan Ihrer Kinder musste noch einmal geändert werden. Sie erhalten diesen durch die Klassenlehrerin Ihres Kindes.

 

Mit freundlichen Grüßen

Anja Kühnhenrich und das Team der Albert-Schweitzer-Schule

 

 

Datteln, den 15.04.2021

 

Sehr geehrte Eltern,

 

bevor ich im Folgenden auf den Ablauf der Testungen eingehe, muss ich Ihnen mitteilen, dass ich die Vorgaben durch die Coronabetreuungsverordnung nicht richtig an Sie weitergegeben habe.

Mit Beginn des Präsenzunterrichts an den Schulen besteht für alle Schüler und Schülerinnen eine Testpflicht (vgl. § 1 Abs. 2b Coronabetreuungsverordnung). Wenn Sie Ihr Kind nicht an der Testung teilnehmen lassen, darf es nicht am Schulunterricht teilnehmen. Ohne die Teilnahme an den zwei wöchentlichen Tests, bzw. ohne regelmäßigen Nachweis gemäß § 2 der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung vom 8. April 2021 über eine negative, höchstens 48 Stunden zurückliegende Testung muss ich Ihr Kind gem. § 1 Abs. 2a S. 2 Coronabetreuungsverordnung vom Unterricht ausschließen. Dabei kann ich kein Ermessen ausüben, sondern muss Ihr Kind vielmehr automatisch ausschließen. Die Alternative im Distanzunterricht beschult zu werden besteht nicht.

 

Die Lehrkräfte und das Betreuungspersonal der Albert-Schweitzer-Schule haben sich mit den eingetroffenen Selbsttests vertraut gemacht und einen Leitfaden für die Umsetzung der Testung entwickelt:

Bei den Tests handelt es sich um einen Abstrich in der Nase. Es wird nur im vorderen Nasenbereich abgestrichen („Popelbereich“). Das Stäbchen wird nicht in den tiefen Nasen-/Rachenbereich eingeführt.

Folgender organisatorischer Ablauf ist für unsere Schule vorgesehen:

  • Die Tests aller SchülerInnen werden im Wechselunterricht jeweils montags, dienstags, mittwochs und donnerstags in der 1./2. Stunde unter Anleitung einer den Kindern vertrauten Lehrkraft durchgeführt. Es werden jeweils nur diejenigen ein Testangebot erhalten, die an dem jeweiligen Tag planmäßigen Unterricht haben.

  • Nach Möglichkeit werden wir versuchen, eine weitere erwachsene Person zur Unterstützung in den Klassen bei der Testdurchführung vor Ort zu haben.

  • Die Kinder werden behutsam an die Testsituation herangeführt: Alle Schritte werden genau erklärt, visualisiert und Fragen beantwortet.

  • Die Lehrkräfte werden den Test erläuternd begleiten, dürfen aber (z. B. beim Abstrich) nicht helfen.

  • Die Ergebnisse werden . Das ist aus unserer Sicht sehr wichtig, um den Schutz der Kinder so gut wie möglich zu wahren.

  • Sollte ein Ergebnis positiv sein, bedeutet dies nicht, dass das Kind auch Corona positiv ist. Dies stellt allerdings einen begründeten Verdachtsfall dar.
    Das betroffene Kind wird in altersgerechter Weise unter Einhaltung der allgemeinen Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen aus der Klasse abgeholt. Die Eltern werden direkt informiert.

  • Sollten Sie am Testtag keine Nachricht von der Albert-Schweitzer-Schule erhalten, ist der Test negativ ausgefallen.

  • Bei positivem Testergebnis besteht  Meldepflicht gegenüber dem Gesund-heitsamt durch die Schule. Durch die nachfolgende PCR-Testung ist die Einbindung des Gesundheitsamts gewährleistet. Die Schule hat die Fälle positiver Selbsttests mit Namen, Tag und Lerngruppe zu dokumentieren.

  • Ein positives Selbsttestergebnis ist durch eine PCR-Testung zu bestätigen. Hierfür muss von den Eltern von zuhause aus Kontakt mit der Hausärztin/dem Hausarzt bzw. der Kinderärztin/dem Kinderarzt aufgenommen und ein Termin vereinbart werden.

  • Eine erneute Teilnahme der Schülerin/des Schülers am Unterricht ist erst mit einem negativen PCR-Test wieder möglich. Bis zum PCR-Testtermin sollte sich die Person in freiwillige häusliche Quarantäne begeben, um der Gefahr von Ansteckungen vorzubeugen. Bei einem positiven PCR-Nachweis erfolgen weitere Schritte nach Maßgabe der landesrechtlichen Verordnungen (u. a. häusliche Absonderung auch für Familienangehörige und ggf. die Lerngruppe, die Klasse, der Kontaktpersonen).

  • Ein COVID-19-Verdachtsfall auf der Grundlage eines Selbsttests an einer Schule bedeutet seitens des Gesundheitsamts , dass eine Klasse in Quarantäne geschickt oder die gesamte Schule geschlossen wird. Die SchülerInnen mit negativem Testergebnis besuchen weiterhin die Schule.

  • Bitte informieren Sie uns im Fall einer nachfolgenden PCR-Testung auf jeden Fall über das Ergebnis.

 

Uns ist bewusst, dass dies eine Fülle an Informationen sind. Unser Anliegen ist es, Sie rechtzeitig und so gut wie möglich zu informieren, damit möglichst viel Wissen an alle Beteiligten weitergegeben wird und vor allem Ängste genommen werden.

 

Bei Fragen oder Anliegen Ihrerseits melden Sie sich bitte gerne weiterhin telefonisch (Tel. 2809) oder per Mail (122403@schule.nrw.de) in der Albert-Schweitzer-Schule.

Nur gemeinsam meistern wir weiterhin diese Lage zum Wohle ALLER!!!

 

Liebe Grüße und bleiben Sie gesund!!!


Anja Kühnhenrich und das Team der Albert-Schweitzer-Schule

 

 

Datteln, den 12.04.2021

 

Sehr geehrte Eltern,

ich habe Sie in meinem letzten Schreiben bereits darüber informiert, dass grundsätzlich eine Testpflicht auch für Schülerinnen und Schüler besteht. Wir wurden mit Schnelltests beliefert und kümmern uns derzeit um die Organisation und Durchführung dieser Tests.

Sie können mit Ihren Kindern alternativ die Möglichkeit wahrnehmen, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Die Bestätigung des negativen Ergebnisses muss in der Schule vorgelegt werden.

Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.

Bisher eingereichte Schreiben, die einen Widerspruch an der Testteilnahme enthalten, haben keine Gültigkeit mehr. Sollte Ihr Kind nicht an den Testungen teilnehmen und im Distanzlernen ab dem 19.04. verbleiben, dann müssen Sie mir das per Mail an die Schulmailadresse mitteilen: 122403.schule.nrw.de

 

Mit freundlichen Grüßen

Anja Kühnhenrich

 

 

Datteln, den 09.04.2021

 

Liebe Eltern,

 

wir hoffen, dass Sie und Ihre Kinder gemeinsam schöne Oster- und Ferientage verbringen konnten.

 

Bereits vor den Ferien hatten wir Ihnen mitgeteilt, wie der Unterricht aus unserer Sicht nach den Osterferien aussehen könnte. Nun wurde gestern Nachmittag in den Medien und auf der Internetseite des Schulministeriums bekanntgegeben, dass zunächst für eine Woche Distanzunterricht stattfinden soll. Die offizielle SchulMail dazu traf gestern nach 20 Uhr ein.

Es wird wieder eine Notbetreuung für diesen Zeitraum angeboten. Ich bitte Sie deshalb dringend, falls Sie diese für Ihr Kind in Anspruch nehmen müssen, mir bis Samstag (10.04.2021) um 10 Uhr den neuen Antrag per Mail (122403@schule.nrw.de) zu schicken.

Die Klassenlehrkraft Ihres Kindes wird Ihnen noch heute im Laufe des Tages mitteilen, wie die eventuelle Abholung der Materialpakete für den Distanzunterricht organisiert werden wird.

 

Folgende für die Grundschule relevanten Themen aus der SchulMail möchten wir Ihnen hiermit übermitteln:

 

 „Schützen, Impfen und Testen

Für die Landesregierung ist es zentrales Anliegen, gerade in den gegenwärtig herausfordernden Zeiten Bildungschancen für unsere Schülerinnen und Schüler weitestgehend zu sichern und zugleich bestmöglichen Infektions- und Gesundheitsschutz für die Kinder und Jugendlichen, die Lehrkräfte und das weitere Personal an unseren Schulen zu gewährleisten.

Deshalb erfordert die Durchführung von Präsenzunterricht weiterhin die Beachtung der strengen Vorgaben zur Hygiene und zum Infektionsschutz, die in den Schulen zur Umsetzung kommen.

 

Notwendig ist zudem ein beschleunigtes Fortschreiten des Impfens. Dies soll auch durch ein Vorziehen der Impfungen für Grundschullehrerinnen und -lehrer, die bislang noch keine Impfung erhalten haben, erfolgen.

 

Parallel dazu wird es ab der kommenden Woche eine grundsätzliche Testpflicht mit wöchentlich zweimaligen Tests für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weiteres Personal an den Schulen geben. Hierzu hat die Landesregierung alle notwendigen Maßnahmen getroffen.

 

Der Besuch der Schule wird damit an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird für die Schülerinnen und Schüler in der Schule erfüllt. Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.“

Die vollständige Mail können Sie unter folgendem Link nachlesen:

Schulmail vom 8. April 2021: Informationen zum Schulbetrieb in NRW

 

Wir warten derzeit auf weitere Konkretisierungen zur Organisation und zum Ablauf der Testverfahren. Im Laufe der kommenden Woche werden wir Sie hierzu mit weiteren Informationen versorgen.

 

Weiterhin hoffen wir, dass wir Ihre Kinder in der übernächsten Woche wieder hier bei uns an der Schule unterrichten können.

 

Herzliche Grüße,

Anja Kühnhenrich und das Team der Albert-Schweitzer-Schule

Covid-19:

Downloads für Eltern

Anmeldung zur Betreuung eines Kindes
09.04.2021
Aktueller Elternbrief
09.04.2021

Telefon 02363 2809   |  Fax 02363 2513  |  ass.datteln@t-online.de  |  Eichenstraße 76  45711 Datteln

© 2021 Albert-Schweitzer-Schule. Alle Rechte vorbehalten. Die Albert-Schweitzer Schule ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden. Diese Seite wurde erstellt mit Wix.com